Trockene Haut an den Beinen

Trockene Haut an den Beinen

Trockene Haut (oder Xerosis cutis) an den Beinen ist eine Hauterkrankung, von der viele Menschen vor allem bei kälterem Wetter betroffen sind.

Eine gesunde Haut ist von einer dünnen Schicht natürlicher Fette und fetten Substanzen bedeckt, die die Feuchtigkeit erhalten und die Haut geschmeidig und elastisch halten.

Die Frau ist gegenüber dem Mann aus ästhetischen Gründen viel besorgter bei trockener Haut, denn eine Person mit trockener Haut erscheint viel älter.

Häufig tritt trockene Haut temporär auf (zum Beispiel nur im Winter), doch in manchen Fällen besteht sie ständig.
Gewöhnlich ist die Haut an Armen und Beinen besonders trocken, doch das ist nicht immer so.

Im Gesicht kann trockene Haut vorkommen, doch hier ist meist ein Phänomen zu beobachten, bei dem einige Gesichtsbereiche glänzend, andere wiederum trocken sind.
Die Talgdrüsen befinden sich auf Stirn, Nase und Kinn. Hier kann die Haut also fett sein, während die Haut auf den Wangen wohlmöglich trocken ist.

Wird trockene Haut nicht behandelt, können sich Dermatitis (Entzündung der Haut), Schwellungen und möglicherweise auch eine Infektion entwickeln.

 

Was sind die Ursachen von Hauttrockenheit oder Xerosis?

Meist vermindern Umweltgegebenheiten oder Behandlungen der Haut die Fette und hinterlassen die Haut ungeschützt.
Selten ist eine Ursache für rissige Haut intern begründet, in einer Krankheit zum Beispiel oder in der Menopause oder genetischen Veranlagung.

 

Ursachen trockener Haut an den Beinen

Obwohl die meisten Fälle von Hauttrockenheit eine umweltbedingte Ursache haben, gibt es doch Krankheiten, die die Haut stark beeinflussen.

Mögliche Ursachen für Hauttrockenheit sind:

  1. Klima
    Gewöhnlich ist die Haut im Winter viel trockener, wenn Temperatur und Luftfeuchtigkeit fallen.
    Man kann das auch in Wüstenregionen beobachten, wo die Temperaturen hoch, die Luftfeuchtigkeit jedoch sehr niedrig ist.
  2. Wärme
    Heizungsanlagen, Öfen und Kamine verringern die Luftfeuchtigkeit und trocknen die Haut aus.
  3. Heiße Wannenbäder und Duschen
    Sehr heiße und lang anhaltende Duschen und Bäder können die Haut austrocknen.
  4. Die Haut trocknet auch aus, wenn man häufig schwimmt und sich lange in einem Schwimmbad aufhält, das viel Chlor enthält.
  5. Seifen und Waschmittel geringer Qualität
    Viele Seifen und Reinigungsmittel, die im Supermarkt erhältlich sind, vermindern die Feuchtigkeit auf der Haut.
    Deodorants und antibakterielle Seifen sind besonders schädigend.
    Viele Shampoos können auch die Kopfhaut austrocknen.
  6. Sonnenexposition
    Sonne trocknet die Haut aus, die ultravioletten Strahlen dringen weit unter die oberste Hautschicht ein.
    Das Bräunen ohne den Gebrauch von Sonnenschutzcreme verursacht oft an den folgenden Tagen trockene Haut.
    Nach etwa einer Woche kann man die Bildung hellerer Hautflecken unter den sich ablösenden oberen Hautschichten beobachten.
  7. Andere Hautkrankheiten
    Menschen mit Hautkrankheiten wie atopischer Dermatitis (Ekzem) oder Psoriasis neigen zu Hauttrockenheit.
    Diabetes ist keine Hauterkrankung, doch kann er im peripheren Bereich Zirkulationsprobleme hervorrufen, vor allem an den Füßen.
    Die Folge sind trockene und raue Haut und die Bildung von Geschwüren (Diabetesfuß).

Geschwür, Diabetischer, Fuß, Folgen

Symptome, die sich bei Hauttrockenheit an den Beinen zeigen

Anzeichen und Symptome von Hauttrockenheit hängen vom Alter, von der Gesundheit und von der Umgebung, in der man lebt, von der Zeit, die man im Freien verbringt und von der Ursache des Problems ab. Trockene Haut kann leicht folgende Auswirkungen mit sich bringen:

  • Spannungsgefühl auf der Haut, besonders nach dem Duschen, dem Wannenbad oder nach dem Schwimmen,
  • rissige und schuppende Haut,
  • raue Hautbeschaffenheit,
  • Juckreiz,
  • leichte bis schwere Schuppungen,
  • feine Falten oder Risse,
  • bei dunkelhäutigen Menschen sieht man graue Hautstellen,
  • rote und gerötete Haut,
  • tiefe Schrunden, die bluten können.

 

Mehr lesen:

 
Über uns | Kontakt  |  Disclaimer
 Cookie | Nutzungsbedingungen