Category: Blutuntersuchungen

Blutuntersuchungen

Blutanalyse für Schilddrüse, Leber und Nieren

 Blutuntersuchungen können messen: die Hormone der Schilddrüse die Enzyme der Leber, wie Bilirubin und Albumin (ein Protein, das in der Leber erzeugt wird) Ausscheidungsprodukte der Niere Diese Werte dienen der Funktionsprüfung dieser Organe. Man muss für die Untersuchungen von Schilddrüse

Hohes Hämoglobin im Blut und im Urin

Hämoglobin ist ein Protein, das aus zwei α-Aminosäureketten und zwei β-Ketten gebildet wird, die untereinander verbunden sind. Es ist ein Protein, das man in den roten Blutkörperchen findet. Seine Hauptfunktionen sind: Sauerstofftransport von den Lungen zu den Geweben, CO2-Transport von

Erniedrigter Hämatokrit, Werte und Ursachen

Hämatokrit ist der Prozentsatz des Blutvolumens, der von den roten Blutkörperchen eingenommen und als integraler Bestandteil der Blutuntersuchung betrachtet wird. Hämoglobin ist eine Metalloproteinase in den roten Blutkörperchen. Hämoglobin ist ein wichtiger Indikator für das Vorliegen oder Fehlen einer Anämie

Niedriges Hämoglobin

Niedriges Hämoglobin kann durch verschiedene Krankheiten verursacht sein, einige davon sind schwerwiegend. Hämoglobin spielt eine wichtige Rolle beim Sauerstofftransport in die Gewebe und Rücktransport von Kohlendioxid zu den Lungen, über die es aus dem Körper ausgeatmet wird. Der Sauerstoff, der

Erhöhtes Hämatokrit im Blut, Ursachen und Symptome

Der Hämatokrit ist ein wichtiger Wert bei der Blutuntersuchung, der den Volumenanteil der roten Blutkörperchen (Erythrozyten) im zirkulierenden Blut anzeigt. Dieser Wert wird als Teil des kompletten Blutbildes angesehen. Das Plasma (also das Blut ohne Erythrozyten) hat eine niedrige Viskosität,

Magnesium: Eigenschaften und Mangel

Magnesium ist ein Mineral, das häufig in der Naturheilkunde benutzt wird. Es ist das vierthäufigste Mineral im Körper und ist für die Gesundheit wichtig. Etwa 50 % des Gesamtmagnesiums im Körper befinden sich in den Knochen. Die andere Hälfte wird

Erhöhtes Eisen im Blut, Ursachen und Symptome

Erhöhtes Eisen im Blut kann eine ernste Erkrankung darstellen und aus verschiedenen Gründen vorliegen. Eisen ist ein Mineral, das vor allem in den roten Blutkörperchen (oder Erythrozyten) enthalten ist. Diese Zellen transportieren Sauerstoff und Kohlendioxid im Blut. Sauerstoff kann nicht

Erhöhtes Ferritin

Erhöhtes Ferritin bedeutet einen Überschuss dieses Proteins, das der Eisenspeicherung dient, im Körper. Ein erhöhter oder erniedrigter Ferritinwert weist darauf hin, dass eine Störung die Konzentration des Eisens im Körper verändert. Das Serumeisen hingegen zeigt das Gesamteisen im Blut an.

Blutuntersuchung: Bluttest

Die Blutuntersuchung (auch Bluttest genannt) gehört zu den nützlichsten Werkzeugen des Arztes. Während der Untersuchung ordnet der Arzt Blutuntersuchungen an, um das gesamte Blutbild und die Angaben über Proteine, Cholesterin usw. zu erhalten. Das Blutbild enthält alle Werte bezüglich: weißer

Großes Blutbild in der Blutuntersuchung

Blutuntersuchungen beinhalten das komplette Blutbild mit Differentialblutbild (oder Hämogramm), das die Zellelemente im Blut zeigt: rote Blutkörperchen, weiße Blutkörperchen, Thrombozyten (Blutplättchen). Man muss vor einem kompletten Blutbild nicht nüchtern sein, doch ist es für andere Blutanalyen erforderlich (besonders bei der

Top