Category: Kreislaufkrankheiten

Kreislaufkrankheiten

Hirnblutung: Ursachen und Therapie | Koma und Tod

Die Hirnblutung ist eine Art von Schlaganfall. Sie wird verursacht durch die Schädigung einer Arterie im Gehirn, was zur Bildung eines Hämatoms in den umliegenden Geweben führt. Was geschieht bei einer Hirnblutung? Wenn das Blut aus einer Blutung das Hirngewebe

Arterielle Hypertonie: Werte, Richtlinien und Naturheilmittel

Hoher Blutdruck oder Hypertonie bedeutet, dass der Blutdruck in den Arterien erhöht ist. Arterien sind Blutgefäße, die das Blut vom Herzen in den restlichen Körper führen. Im Falle von Bluthochdruck bedeutet das für das Herz und die Blutgefäße eine Arbeitsüberlastung.

Bluthochdruck in der Schwangerschaft: Symptome und Risiken

Definition des Bluthochdrucks in der Schwangerschaft – Werte Arterieller diastolischer Druck (Minimum) > 90 mmHg bei zwei Gelegenheiten mit Abstand von 4 Stunden Einzelmessung des diastolischen Drucks >110 mmHg   Klassifikation Leichtgradig: 90-100 / 140-149 mmHg Mittelgradig: 100-109 / 150-159 mmHg Schwerwiegend:

Tiefe Venenthrombose

Die tiefe Venenthrombose (TVT) bedeutet die Bildung eines Thrombus (Blutgerinnsel) im Innern einer tiefen Vene, gewöhnlich im Oberschenkel oder in der Wade. In der Regel tritt sie nur an einem Bein oder Arm auf, selten erleidet man eine beidseitige Venenthrombose.

Myeloische Leukämie

Die myeloische Leukämie ist eine Art von Blut- oder Knochenmarkkrebs, der zu einer Veränderung der Anzahl der Blutzellen führt, in der Regel der weißen Blutkörperchen (Leukozyten), roten Blutkörperchen und Blutplättchen (Thrombozyten). Bei einem gesunden Menschen schützen die Zellen, die sich

Kreislaufprobleme: Ursachen und Lösungen

Kreislaufprobleme und die damit verbundenen Symptome wie „Schwarzwerden vor den Augen“ oder Schwindel kennen viele Menschen. Bei manchen kann es sogar zu einem Ohnmachtsanfall kommen. Dabei sollte man solche Beschwerden nicht auf die leichte Schulter nehmen, vor allem, wenn sie

Erniedrigte Thrombozyten oder Thrombozytopenie: Symptome und Behandlung

Die Thrombozyten sind für die Blutgerinnung verantwortlich zusammen mit anderen Elementen wie: Fibrinogen, Koagulationsfaktoren. Es ist daher sehr wichtig, die Anzahl der Thrombozyten innerhalb der normalen Spiegel zu halten. Etwa 65 % der Blutplättchen befinden sich im zirkulierenden Blut, etwa

Carotisstenose: Symptome, Therapien, Leitfaden und Operation

Anatomie Die Halsschlagadern sind zwei große Blutgefäße an den Seiten des Halses, die Blut, Sauerstoff und andere wichtige Nährstoffe transportieren zu: Nacken, Gesicht, Gehirn. Die Arteria carotis communis entspringt der Aorta und teilt sich in Höhe des Kehlkopfes in die

Vaskulitis: Arten (kutane, Purpura, leukozytoklastische, urticarial)

Die Vaskulitis (oder Angiitis) ist eine Entzündung der Blutgefäße (Arterien, Venen und Kapillaren), die von Nekrosen (Zelltod) betroffen sein kann.   Es handelt sich um eine seltene Pathologie, die Menschen jeden Alters betreffen kann. Diese systemische Erkrankung betrifft das Gefäßsystem

Bluthochdruck: Symptome, Ursachen und Werte

Bluthochdruck ist ein Gesundheitsproblem, das führen kann zu: Herzinfarkt, Schlaganfall, Niereninsuffizienz. Ein arterieller Blutdruckwert von 140/90 mmHg oder darüber wird als hoch bezeichnet. Normaler arterieller Hochdruck bei Männern Der normale Blutdruck bei einem erwachsenen Mann beträgt 115/75, während er bei

Top