Schmerzen in Oberschenkel und Leiste – vorderer oder hinterer Bereich

Der Schmerz in Oberschenkel und Leiste kann verursacht sein durch verschiedene Strukturen:

  • Knochen,
  • Gelenke,
  • Muskeln,
  • Sehnen.

INHALT

  • Ursachen
  • Oberschenkel und Leiste
  • Anterior
  • Posterior
  • Intern
  • Extern
  • Stark
  • Schmerz und Kribbeln
  • Beim Gehen
  • In der Nacht
  • Bei Kindern
  • Naturheilmittel

Schmerzen in Oberschenkel und Leiste

Ursachen für Schmerzen in Oberschenkel und Leiste:

Muskelzerrung in der Leiste

Die Muskelverletzung verursacht Schmerzen im oberen Oberschenkel und in der Leiste, zum Beispiel bei einem Tritt gegen den Fußball.

Tritt der Schmerz im oberen und vorderen Teil auf, ist der betroffene Muskel der Quadrizeps.

Bei Schmerzen im Innern des Oberschenkels und in der Leiste kann die Ursache eine Verletzung des Adduktorenmuskels sein.

Zerrung des Quadrizeps

Der Quadrizeps ist eine Muskelgruppe auf der Vorderseite des Oberschenkels. Die Quadrizepsköpfe strecken (richten auf) das Knie.

Bei einer Zerrung verursacht der Riss der Muskelfasern:

  • Ein Hämatom,
  • Schwellung,
  • Einen starken Schmerz im oberen Bereich des Oberschenkels.

Ursache kann ein Schuss mit dem Ball oder ein plötzlicher Antritt sein.

Gewöhnlich entsteht eine Verletzung im oberen oder unteren Bereich des Muskels nahe den Sehnen, nur selten in der Mitte des Schenkels.

In den ersten beiden Tagen hinkt der Betreffende.

Die Symptome treten auch beim Gehen oder bei einfachen Bewegungen auf.

Sobald die akute Entzündung vorüber ist (ab dem 3. Tag), verspürt man den Schmerz nur bei schwierigeren Aktivitäten, zum Beispiel beim Laufen oder Treppensteigen.

Cruralgie

Die Cruralgie ist eine Entzündung des Oberschenkel- oder Femoralisnervs.

Sie kann entlang des Nervenverlaufs Schmerzen verursachen, also im unteren Bereich des Rückens, der sich ausbreitet zum:

  • Gesäß,
  • Leiste,
  • Hoden,
  • Vorderen und inneren Bereich des Oberschenkels bis zum Knie.

In diesem Fall erhöht sich der Schmerz bei manchen Rückenbewegungen, die den Nerv dehnen, insbesondere die Streckung nach hinten (Wölbung des Rückens nach hinten).

 

Die Hüftarthrose ist ein Typ der Arthritis, der durch Gelenkdegeneration beim Älterwerden verursacht wird. Zu den Symptomen gehören chronische Schmerzen im Oberschenkel.

 

 

 

Schmerzen auf der Oberschenkelvorderseite

Ursachen

Wunden und Traumen

Hautverletzungen und Prellungen am Oberschenkel verursachen Schmerzen.

Ein Oberschenkelbruch verursacht große Schmerzen am vorderen Oberschenkel.

Auf dem Oberschenkel bilden sich oft Hämatome oder Blutergüsse aufgrund kleinerer Traumen, besonders bei Frauen, die eine schlechtere Blutzirkulation als Männer haben.

In der Regel absorbiert sich das Blut in 2 – 3 Wochen ohne Therapie.

Zerrung des Musculus quadrizeps

Eine Zerrung des Quadrizepsmuskels verursacht auch einen plötzlichen und starken Schmerz am Oberschenkel.

Das tritt ein, wenn der Muskel eine Zerrung oder Dehnung während übermäßiger körperlicher Aktivität erfährt.

Osteomyelitis

Die Osteomyelitis ist eine durch Bakterien verursachte Knocheninfektion.

Osteosarkom

Das Osteosarkom ist ein Krebs, bei dem die Karzinomzellen aus dem Knochen stammen.

Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft können die Veränderungen, die sich im Körper einer werdenden Mutter ereignen, sehr starke Schmerzen an den Oberschenkeln hervorrufen.

Das Kreislaufsystem muss während der Schwangerschaft mehr arbeiten, weil das Blutvolumen erhöht ist, besonders gegen Ende der Schwangerschaft.

Krankheiten wie Ödembildung (Schwellung) und Dysfunktionen der Schambeinfuge können Schmerzen während der Schwangerschaft verursachen.

Auch die Vergrößerung der Gebärmutter und die Körpergewichtszunahme während der Schwangerschaft können Beschwerden bereiten.

Eine starke Körpergewichtszunahme übt Druck auf die unteren Gliedmaßen aus.

Entzündung der Quadrizepssehne

Bei einem Trauma oder einer Überbelastung kann sich im Bereich oberhalb des Knies eine Sehnenentzündung des Musculus quadrizeps entwickeln.

Sportler, die an diesen Störungen leiden, sind vor allem Radfahrer, deren Fahrradsattel zu niedrig angebracht ist.

Schmerzen am hinteren Oberschenkel

Verletzungen des Biceps femoris

Eine der häufigsten Muskelverletzung ist die Zerrung/Dehnung des Biceps femoris. Der Verletzte fühlt Schmerzen auf der Rückseite des Oberschenkels.

Der Biceps femoris ist eine Muskelstruktur des Beins, die vom Gesäß (Sitzbein) ausgeht und zum hinteren Knie verläuft.

Die Läsion wird durch Dehnen verursacht oder durch eine ruckartige Bewegung.

Auch beim Laufen über eine Steigung kann der Biceps femoris verletzt werden.

Eine Dehnung verursacht Schwierigkeiten bei der Beinstreckung.

Sehnenentzündung der ischiocruralen Muskulatur

Die ischiocruralen Muskeln sind die Muskeln an der Hinterseite des Oberschenkels:

  1. Biceps femoris,
  2. Semitendinosus,
  3. Semimembranosus.

Radrennfahrer und Springer sind besonders gefährdet, eine Sehnenentzündung zu entwickeln.

Der Schmerz tritt im hinteren und unteren Oberschenkelbereich auf, abhängig von den betroffenen Sehnen.

Ischialgie

Die Ischialgie (Entzündung des Ischiasnerven) ist eine anderweitige häufige Schmerzursache.

Piriformis-Syndrom

Der Piriformismuskel verläuft nahe dem Ischiasnerv. Er befindet sich unter dem Gesäßmuskel, hat seinen Ursprung an Wirbelkörper S2-S3 und inseriert am großen Rollhügel des Oberschenkelknochens.

Eine Überbelastung dieses Muskels kann starke Schmerzen verursachen.

Da er sich nahe dem Ischiasnerv befindet, kann er ihn reizen oder auf den Nerv drücken.

Der Muskelschmerz, der durch das Piriformissyndrom verursacht ist, kann auf der hinteren Außenseite des linken Oberschenkels auftreten, er tritt selten rechts auf.

Kompartmentsyndrom

Das Kompartmentsyndrom ist ein Problem, das dann besteht, wenn sich der Druck im Innern des Muskels stark erhöht.

Das kann auf Nerven, Blutgefäße und Muskelgewebe drücken.

Dieser Druck kann die Blutzirkulation verringern, somit gelangen Sauerstoff und Nährstoffe nicht zu den Zellen von:

  • Nerven,
  • Muskeln.

Mangel an Sauerstoff verursacht Gewebetod.

Ausstrahlende Schmerzen

Verspürt man Schmerzen in von einer Läsion entfernten Bereichen, handelt es sich um ausstrahlende Schmerzen.

Oft wird der Schmerz durch eine Entzündung der Muskeln, Bänder oder Sehnen von Hüfte oder Ileosakralgelenk verursacht, doch der Schmerz wird entlang des Oberschenkels verspürt.

Schlechte Durchblutung

Menschen können nach langem Sitzen Schmerzen im Oberschenkel verspüren.

Der Schmerz wird dann durch eine verminderte Durchblutung verursacht.

Menschen, die an Venenschwäche, tiefer Beinvenenthrombose (Bildung eines Blutgerinnsels in einer tiefen Beinvene) oder Blutgerinnungsstörungen leiden, verspüren womöglich Schmerzen in den Oberschenkeln und in den Waden.

Schmerzhafte Zellulitis

Bei Frauen, die an einer fortgeschrittenen Zellulitis, an schweren Wassereinlagerungen und häufigen Blutergüssen leiden, können Schmerzen im Oberschenkel auftreten.

Was sollte man tun? Naturheilmittel bei Oberschenkelschmerzen

Im Folgenden sind einige Behandlungen aufgezeigt, die zu Hause durchgeführt werden können, um Schmerzen zu lindern.

Eine leichte körperliche Aktivität kann helfen, die vollständige Bewegungsfähigkeit wiederherzustellen und Milchsäure abzubauen.

Empfohlen ist, mit dem Fahrrad oder auf dem Heimtrainer zu fahren, weil diese Aktivität Muskeln, Sehnen und Gelenke nicht überlastet.

Man kann ein Stretching durchführen, ohne dabei die Muskeln zu sehr zu dehnen.

Oberschenkel warmhalten

Gegen die Schmerzen im Bein hilft es, nachts warme Hosen zu tragen.

Oberschenkel mit Flanell bekleiden: Das ist eines der wirksamsten Hausmittel, um Oberschenkelschmerzen zu lindern.

Kryotherapie (Kältetherapie) ist sehr hilfreich, um Schmerzen zu lindern.

  • Eine Plastiktüte mit ein paar Eiswürfel und Wasser füllen.
  • Für 20 Minuten auf den Oberschenkel legen.
  • 2 – 3 Mal am Tag wiederholen.

Massagen: Um Krämpfe zu beseitigen, ist die Durchführung von Massagen empfohlen.

Die Massage muss in Richtung der Muskelfasern des Oberschenkels durchgeführt werden.

Die Massagetherapie:

  • Verbessert die lokale Durchblutung,
  • Vermindert Muskelsteifheit und wärmt die Muskeln auf.

Oberschenkelmassage mit Olivenöl; man kann ein oder zwei Zehen Knoblauch hinzugeben, um ein besseres Ergebnis zu erzielen.