Innenohrentzündung: Behandlung, Naturheilmittel und Dauer

Innenohrentzündung bedeutet die Entzündung einer Struktur im Innenohr, die als Labyrinth bezeichnet wird. Diese Erkrankung verursacht Übelkeit und Schwindel.

 

Diagnose der Innenohrentzündung

Der zuständige Facharzt ist der Hals-Nasen-Ohren-Arzt.
In der Regel ist eine Untersuchung des Arztes ausreichend, um die Innenohrentzündung zu diagnostizieren.
Dennoch kann der Arzt verschiedene bildgebende Untersuchungen verordnen, um andere Krankheiten auszuschließen, die Gleichgewichtsprobleme und Schwindel verursachen können:

  • Magnetresonanztomographie (MRT) – insbesondere um einen Tumor im Gehirn oder im Mittelohr und multiple Sklerose auszuschließen (Cnyrim CD, Newman-Toker D, Karch C, Brandt T, Strupp M. – J Neurol Neurosurg Psychiatry). Wenn sich die multiple Sklerose nur durch Schwindel äußert, ist es unmöglich, sie ohne instrumentelle Untersuchung von einer Labyrinthitis zu unterscheiden.
  • CT
  • Elektronystagmographie (ENG) – bei dieser Untersuchung werden die Augenbewegungen registriert.
  • Audiometrische Untersuchung zur Bewertung des Hörverlustes.

Differentialdiagnose

Nach Michael Strupp (Department of Neurology, University of Munich, Munich, Germany) müssen zur Bestätigung der Diagnose andere Erkrankungen ausgeschlossen werden, darunter:


Probleme des Gleichgewichtsorgans (Vestibularapparat) und der Hirnnerven

  • Benigner paroxysmaler Lagerungsschwindel, der durch eine Bewegung hervorgerufen wird und wenige Minuten andauernde Schwindelattacken verursacht.
  • Menière-Krankheit; diese Störung verursacht Schwindel, der mehrere Stunden andauert (Greco A, Gallo A, Fusconi M, Marinelli C, Macri GF, de Vincentiis M.) sowie Tinnitus (Pfeifen im Ohr), Gefühl eines vollen Ohrs, Hörverlust und übermäßiges Schwitzen.
  • Migräneschwindel; in diesem Fall tritt der Schwindel auf, bevor sich die Migräne bemerkbar macht.


Probleme des Blutkreislaufs und Nervensystems

  • Läsionen der Halsarterie
  • TIA (transiente ischämische Attacke)
  • Blutung im Labyrinth
  • Hirnblutung
  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose

Probleme des Muskel-Skelett-Systems

  • Zervikaler Schwindel

 

Psychiatrische Probleme

  • Depression
  • Angstzustände
  • Psychosomatischer Schwindel

 

Behandlung der Innenohrentzündung

Ein Patient mit akuter Labyrinthitis kann oft nicht aufrecht stehen und sucht den Bereitschaftsarzt auf, um die Ursache des Problems zu erfahren.

Untersuchung,Labyrinthitis,Gleichgewicht

Arzneimittel
Wenn Schwindel, Pseudoschwindel und Gleichgewichtsverlust stark ausgeprägt sind, kann der Arzt Medikamente verschreiben, wie:

Benzodiazepine
Benzodiazepine (Diazepam) verringern die Aktivität innerhalb des Zentralnervensystems. Das bedeutet, dass das Gehirn weniger abnorme Signale, die aus dem vestibulären System kommen, wahrnimmt.
Von einem längeren Gebrauch der Benzodiazepine wird abgeraten, da sie Probleme am Zentralnervensystem verursachen.

Antiemetika
Ein Antiemetikum wird verordnet, wenn Übelkeit und Erbrechen auftreten.
Prochlorperazin (Compazine) 5 mg als Tablette ist ein antiemetisches Medikament, das zur Behandlung von Schwindel und Drehschwindel angewendet wird.
Die meisten Menschen tolerieren Prochlorperazin und Nebenwirkungen treten selten auf, doch dieser Wirkstoffe kann verursachen:

  • Tremor (Zittern)
  • Unwillkürliche Körperbewegungen
  • Unwillkürliche Gesichtsbewegungen
  • Schläfrigkeit

Empfohlen wird stets, den Beipackzettel zu lesen, um die ganze Liste der Nebenwirkungen zu erfahren.

Metoclopramid (Paspertin) ist ein Pharmakon aus der Familie der Dopaminantagonisten und wird bei Übelkeit und Erbrechen verschrieben.
Dieses Medikament kann auch während der Schwangerschaft genommen werden.
Ein anderes Pharmakon bei Schwindel ist Betahistin (Betavert und Vasomotal).

Kortison
Kortikosteroide werden verschrieben, wenn sich die Symptome verschlimmern. Diese Wirkstoffe sind sehr starke Entzündungshemmer.
Nebenwirkungen von Kortikosteroiden sind:

  • Appetitzunahme
  • Gewichtszunahme
  • Schlaflosigkeit
  • Flüssigkeitsretention
  • Stimmungsschwankungen
  • Angstzustände

Antibiotika
Ist die Labyrinthitis durch eine bakterielle Infektion verursacht, verordnet der Arzt ein Antibiotikum.
Diese Medikamente sind auf dem Markt als Tabletten (orale Antibiotika) oder Injektionen (intravenöse Antibiotika) erhältlich.

 

Vestibuläre Rehabilitation bei Innenohrentzündung

Die vestibuläre Rehabilitationstherapie (VRT) ist eine wirksame Behandlung bei Menschen mit chronischer Labyrinthitis. Die VRT versucht, Gehirn und Nervensystem „neu auszubalancieren“ und „Interferenzen“ durch abnorme Signale aus dem Vestibularissystem zu kompensieren.
Die VRT läuft unter der Aufsicht eines Physiotherapeuten und besteht aus einer Reihe von Übungen mit dem Ziel:

  • die Bewegung der Hand und des Auges zu koordinieren,
  • Schwindelgefühle zu ignorieren,
  • das Gleichgewicht und das Gehen zu verbessern,
  • die Muskelkraft zu verbessern.

Die vestibuläre Rehabilitation sollte begonnen werden, wenn der Patient nicht länger an Übelkeit und Erbrechen leidet.

 

Naturheilmittel bei Innenohrentzündung

Folgende Aktionen verringern Schwindel:

  • Ruhe
  • Vermeiden rascher Bewegungen
  • Vermeiden von Positionswechsel
  • Aktivitäten langsam beginnen
  • Spazierstock benutzen
  • Blendendes Licht meiden
  • Vermeiden von TV und Lesen
  • Autofahren vermeiden

In den Woche nach der Genesung sollte man folgende Aktivitäten unterlassen:

  • Autofahren
  • Klettern
  • Arbeiten mit schweren Maschinen

Plötzliche Schwindelzustände während dieser Aktivitäten können gefährlich sein.

 

Diät und Ernährung bei Innenohrentzündung

Eine gesunde Ernährung ist das beste Hausmittel zur:

  • Stärkung des Immunsystems,
  • Senkung hohen Blutdrucks,
  • Begünstigung eines korrekten Ablaufs der Körperfunktionen.

Nach Auffassung der Naturmedizin lassen sich Innenohrentzündung und Schwindel heilen, indem bestimmte Lebensmittel vom Speisezettel gestrichen werden.

Laut Blutgruppendiät muss verzichtet werden auf:

  • Milch und Milchprodukte,
  • glutenhaltiges Weizen und Getreide (Nudeln, Brot, Pizza, Kekse usw.).

Außerdem gibt es Lebensmittel, die bei Menschen einer bestimmten Blutgruppe Symptome verursachen können, während sie für andere harmlos sind.

Nach dem Hygienismus von Shelton ist die Ursache der Symptome eine unnatürliche Ernährung und eine Übermaß an Proteinen; die ideale Ernährung sollte vegan sein, mit einem Hauptanteil an rohen Nahrungsmitteln.

Naturmedizin und Schulmedizin sind einig, dass folgende Lebensmittel zu vermeiden sind:

  • Kaffee
  • Alkohol
  • süße Cremespeisen
  • Milchschokolade
  • Salz

Wie lange dauert eine Innenohrentzündung? Langzeitprognose

Nach einer Studie von C W Cooper, Department of Community Medicine, University of Sydney, Australia, dauert die Innenohrentzündung in den meisten Fällen 2 Tage bis 6 Wochen.

Nach einer Studie von Matsuo T, Sekitani T. Vestibular neuronitis: neurotological findings and progress, leiden 15 % der Patienten nach einem Jahr immernoch an Symptomen.

Gewöhnlich dauern die Zeiten für eine vollständige Heilung wenige Monate.

Wenn sich die Symptome nach vielen Monaten nicht bessern, ordnet der Arzt andere Untersuchungen an, um neurologische Erkrankungen auszuschließen.
In der Regel erleiden die Patienten nur eine einmalige Episode einer Labyrinthitis; selten tritt ein Rezidiv auf oder wird die Erkrankung chronisch.

 

Mehr lesen:

 
Über uns | Kontakt  |  Disclaimer
 Cookie | Nutzungsbedingungen