Kopfschmerzen zervikalen Ursprungs oder hinter den Augen

Schmerzen im Hinterkopf und Nacken

Spannungskopfschmerz
Der Spannungskopfschmerz entsteht aufgrund einer Verspannung der Muskulatur des Nackens oder Schädels.
Die betroffene Person empfindet wahrscheinlich ein Spannungsgefühl im Kopf.


Ursachen des Spannungskopfschmerzes sind:

  • Schlaflosigkeit
  • Bruxismus (nächtliches Zähneknirschen)
  • Stress
  • Angst
  • Alkohol
  • unkorrekte Ernährung
  • bei Frauen die Menstruation aufgrund der Hormonschwankungen
  • Müdigkeit

Symptome des Spannungskopfschmerzes
Der Spannungskopfschmerz verursacht einen diffusen Schmerz in den hinteren Bereichen des Kopfes und des Nackens.
Der Schmerz ist wie ein eng anliegendes Band um den Hinterkopf- und Nackenbereich.
Vaskulärer Kopfschmerz
Migräne kann aufgrund eines vaskulären Problems entstehen, das begleitet sein kann von Übelkeit, Erbrechen und Photophobie (Überempfindlichkeit gegenüber Licht).


Kopfschmerzen zervikalen Ursprungs

Die zervikale Cephalgie verursacht Nackenschmerzen, die sich bis in den Kopf ausbreiten. Der Ursprung des Schmerzes ist in der Regel der Hals, von wo aus er in den Bereich von Augen, Ohren und manchmal in die oberen Kopfpartien ausstrahlt.


Diese Cephalgie entsteht gewöhnlich durch eine schlechte Körperhaltung, die eine Fehlfunktion der Gelenke verursacht.
Die ungünstigste Position des Halses ist, wenn sich das Kinn nach vorn verschiebt, aber auf derselben Höhe bleibt.
Unter den Ursachen dieser Art von Kopfschmerzen sind Läsionen an Hals und Kopf, verursacht durch ein Schleudertrauma (Auffahrunfall).

Symptome des zervikalen Kopfschmerzes
Es besteht ein dumpfer und ständiger Schmerz auf einer Seite des Kopfes (kann einseitig oder beidseitig sein).
Die Menschen empfinden eine Steifigkeit im Hals.
Schmerzen im hinteren Halsbereich strahlen über den Hinterkopf und in die Augen aus.

Kopfschmerzen muskulären Ursprungs

KopfschmerzSind die Halsmuskeln stark verspannt, entstehen Kopfschmerzen muskulären Ursprungs.
Diese Kopfschmerzen werden gewöhnlich durch Steifigkeit oder Muskelverspannungen des Halses aufgrund von Traumen wie Schleudertrauma, schlechter Körperhaltung, Arbeitsstress usw. verursacht.

Es gibt einige Punkte, Triggerpunkte genannt, in denen der Muskel verhärtet ist und schmerzt. Aktive Triggerpunkte können Übertagungsschmerzen hervorrufen.
Manche Halsmuskeln können Schmerzen vom Nacken bis zur Stirn verursachen, wenn diese Punkte aktiv sind, beispielsweise:

  • die tiefen Nackenmuskeln (Musculi suboccipitales),
  • der große Kopfwender (Musculus sternocleidomastoideus).

Es gibt verschiedene wirksame Behandlungsformen für diese Störung, einfach und praktisch ist die „ischämische Kompression“, eine manuelle Therapie, die auf anhaltendem Druck auf die Triggerpunkte basiert.

Muskulatur-Hals-Rücken-Rhomboideus

Okzipitalneuralgie
Das Hinterhauptbein (Os occipitale) ist ein Knochen im hinteren und unteren Schädelbereich.
Die Okzipitalneuralgie ist eine Erkrankung, bei der die Occipitalis-Nerven eingeklemmt, gedehnt oder verletzt sind.
Der obere und hintere Teil des Kopfes wird von diesen Nerven innerviert.
Die Person kann in folgenden Fällen Schmerzen im Hinterkopf verspüren:

  • Verletzung des Nackens
  • Infektionen
  • Tumoren
  • Zervikale Arthrose
  • Kompression der Wirbelsäule

Okzipital-Neuralgie-Hinterhauptnerv-Parästhie

 

Kopfschmerzen hinter den Augen


Häufigste Ursachen

  • Spannungskopfschmerz
  • Astigmatismus (Hornhautverkrümmung)
  • Presbyopie (Weitsichtigkeit)
  • Hypermyopie oder Myopie (Kurzsichtigkeit)
  • Kontaktlinsen
  • Migräne mit Aura
  • Orbitales Entzündungssyndrom
  • Prämenstruelles Syndrom (tritt wenige Tage vor der Regelblutung auf)
  • Trockenes Auge: Ein häufiges Problem, besonders bei Personen, die den ganzen Tag vor dem Bildschirm eines Computers verbringen.
    Die Patienten verspüren einen ständigen Juckreiz und starke Schmerzen hinter den Augen.
  • Sinusitis: Die Infektion der Nasennebenhöhlen kann zu lancierenden Schmerzen hinter dem Auge führen.
    Der Patient kann auch unter Schnupfen, Lichtempfindlichkeit und Fieber leiden.
  • Skleritis: Die Entzündung der Lederhaut des Auges kann durch andere Erkrankungen wie rheumatoide Arthritis und Gicht hervorgerufen sein.
    Es ist eine Erkrankung, die zu geröteten Augen und Schmerzen führt.
  • Orbitales Entzündungssyndrom
  • Hirnnervenlähmung: Wenn die Durchblutung von Nerven und Muskeln im Augenbereich unregelmäßig verläuft, kann eine Hirnnervenlähmung auftreten. Das verursacht starke Kopfschmerzen hinter dem linken Auge. Zudem entstehen Doppelbilder.
  • Optikusneuritis: Die Entzündung des Sehnervs verursacht Kopfschmerzen, doch auch geistige Verwirrtheit und die Schwierigkeit, Farben zu unterscheiden.
    Sie wird diagnostiziert, wenn die Muskeln um die Augen betroffen sind.

Cluster-Kopfschmerz
Diese Art Kopfschmerz dauert wenige Wochen oder Monate an.
Leidet ein Mensch unter dieser Art Kopfschmerz, verspürt er manchmal zweimal am Tag pulsierende Schmerzen.
Der Schmerz kann etwa 30-90 Minuten anhalten, ist sehr stark und tritt auf einer Seite des Kopfes nahe oder hinter dem Auge auf.
Manchmal tropft die Nase bei einem solchen Geschehen.

 

Kopfschmerzen beim Husten

Kopfschmerzen, die beim Husten auftreten, können von zweierlei Art sein: primär oder sekundär.
Die wirkliche Ursache primärer Kopfschmerzen ist nicht bekannt, doch viele Ärzte behaupten, dass dies durch eine Erhöhung des intrakraniellen Drucks kommen könnte.
HirntumorZu den Ursachen einer primären Cephalgie zählt ein Trauma, ein Lachanfall oder langes Weinen usw.

Sekundäre Kopfschmerzen beim Husten sind wesentlich ernster. Eine Anomalie der Schädelform oder die Verschiebung eines Teils des Gehirns an der Schädelbasis (Arnold-Chiari-Syndrom) ist eine der Hauptursachen dieser konstanten Kopfschmerzen.

Außerdem kann ein Gehirntumor der Grund von Kopfschmerzen beim Husten oder Niesen sein.