Schmerzen am rechten oder linken Schulterblatt

Schmerzen am Schulterblatt sind häufige Beschwerden, die durch hohe Belastungen, einen viel zu hektischen Lebensstil, falsche Körperhaltung und verschiedene Krankheiten entstehen.

Die meisten Menschen arbeiten am Computer und sitzen über viele Stunden hinweg in derselben Position.
Diese Haltung überfordert verschiedene Körperteile: Hände, Beine, Rücken, Nacken und Schulterblätter.

Schulterblatt,rechts,linksDas Schulterblatt ist ein dreieckiger Knochen, der den Humerus (Oberarmknochen) mit dem Schlüsselbein verbindet.

 

Schmerzen hinter dem Schulterblatt

Schmerzen hinter dem Schulterblatt und Schulterschmerzen sind sehr unterschiedliche Beschwerden.

Ursachen für Schmerzen am rechten Schulterblatt, die nicht durch schwerwiegende Krankheiten verursacht werden
Manche der Ursachen für Schmerzen am rechten Schulterblatt sind nicht an ernste Erkrankungen gebunden.
Es ist aber davon abzuraten, Schmerzen zu ignorieren; es ist immer richtig, den Arzt über Schmerzen, die keine klare und präzise Ursache haben, zu informieren.

  • Personen, die aus beruflichen Gründen vor einem Computer sitzen, können Schmerzen am rechten Schulterblatt verspüren.
    Die Benutzung der Maus in einem falschen Abstand zur Tastatur, verschlimmert die Beschwerden.
  • Das Tragen eines Kindes auf der rechten Schulter kann eine Ursache für Schmerzen am Schulterblatt sein.
  • Das tägliche Tragen von schweren Taschen, Schulbüchern oder Säcken kann Schmerzen am rechten Schulterblatt hervorrufen.
  • Falsche Körperhaltung. Eine falsche Haltung verursacht Schmerzen im ganzen Körper. Wenn man über lange Zeit auf einem Stuhl sitzt und sich dabei mit der Wirbelsäule in falscher Haltung anlehnt, kann dies zu muskulärer Anspannung führen.
    Eine übermäßige Anstrengung dieser Muskeln verursacht Schmerzen in der Umgebung des rechten und linken Schulterblatts.
  • Nach dem Schlafen über mehrere Stunden in einer Fehlhaltung kann man Schmerzen am rechten Schulterblatt verspüren.
  • Sportler haben häufig Beschwerden an der rechten Schulter. Eine Muskelzerrung während des Trainings führt zu solchen Beschwerden.
  • Leidet ein Patient unter nächtlichen oder morgendlichen Schulterschmerzen, kann die Ursache eine zu harte oder zu weiche Matratze sein.

 

Hauptursachen für Schmerzen am rechten Schulterblatt aufgrund von ernsten Erkrankungen

Im Folgenden sind einige der wichtigsten Ursachen beschrieben, die Schmerzen am rechten Schulterblatt hervorrufen können.

  • Gallenblasenprobleme
    Gallensteine und andere Erkrankungen der Gallenblase verursachen Schmerzen am rechten Schulterblatt. Die Konkremente verhindern den Glasfluss und verursachen Schmerzen im Oberbauch.
    Durch Gallensteine verursachte Bauchschmerzen können zwischen 15 Minuten und einigen Stunden anhalten.
    Meist kann man diese Schmerzen nach einer schweren und fetthaltigen Mahlzeit verspüren.
  • Lebererkrankungen
    Lebererkrankungen (Tumor und Abszess) verursachen Schmerzen am rechten Schulterblatt. Leberkrebs ist für Beschwerden an der Schulter verantwortlich, wenn er sich in andere Körperteile ausbreitet. Ein Leberabszess ist eine bakterielle Infektion, die Schmerzen in der Schulterregion verursacht.
    Zu den Symptomen von Lebererkrankungen zählt auch Juckreiz.
  • Verletzung der Rotatorenmanschette
    Wenn die Muskeln der Rotatorenmanschette (M. Supraspinatus, M. teres minor, M. subscapularis, M. infraspinatus) verletzt werden, entstehen Schmerzen. Diese vier Muskeln und ihre Sehnen vereinigen sich, um den Humeruskopf in der Gelenkpfanne zu stabilisieren, was bei jeder Bewegung notwendig ist.
    Die aus dieser Verletzung herrührenden Schmerzen verschlimmern sich bei täglichem intensivem Körpertraining
  • Arthritis
    Arthritis kann stechende Schmerzen in der Schulterregion verursachen.
    Sie begrenzt auch die Bewegung des Armes.
    Arthritisschmerz kann durch Medikamente, Ruhe und Physiotherapie gelindert werden.

 

Schmerzen am linken Schulterblatt

Ursachen und Risikofaktoren

Verletzung
Während intensiver körperlicher Anstrengung (Aufnehmen von Gewichten) kann es zu einem Muskelriss kommen.


Schleimbeutelentzündung
Schleimbeutel sind mit Flüssigkeit gefüllte „Säckchen“. Sie befinden sich zwischen Knochen und Muskeln und arbeiten mit vielen anderen Strukturen zusammen.
Während einer Kontraktion und Entspannung der Muskeln wirken die Schleimbeutel als Stoßdämpfer: ihre Aufgabe ist es, Reibung zu vermeiden.
Die Entzündung eines Schleimbeutels (Bursitis) kann Schmerzen verursachen.

Verletzung der Rotatorenmanschette

Nervenkompression
Bei dieser Erkrankung strahlt der Schmerz von der Schulter in den Arm und bis in die Hand aus.
Diese Beschwerden sind auch bekannt als „Zervikobrachialgie“.
Der Patient spürt einen ständigen Schmerz an der Basis der Halswirbelsäule oder zwischen den Schulterblättern, besonders bei der Drehung (Rotation), Extension und seitlichen Neigung des Halses.

Kälte und Influenza
Eines der Hauptsymptome der Influenza ist ein diffuses körperliches Unwohlgefühl.
Erkältung, Fieber und allgemeines Unwohlsein sind die hauptsächlichen Anzeichen einer Grippe. Die Schultermuskeln können versteifen.
Zugluft oder Klimaanlage können eine Kontraktur des Trapezius oder der Interkostalmuskeln bis hin zur Achselhöhle und dem vorderen Brustbereich bzw. bis in die Brust verursachen.

Fehlhaltung
Die Fehlstellung der Schulter in Ruhe ist eine der häufigsten Ursachen für Schulterbeschwerden.

Triggerpunkte
Eine Überbeanspruchung der Muskeln führt zu Muskelspasmus: der Organismus kann Abbauprodukte nicht entsorgen.
Die Folge sind sehr schmerzhafte Punkte (Triggerpunkte). Diese Punkte sind bei Berührung sehr empfindlich.


Schultersteife
Um das Schultergelenk befindet sich eine Kapsel. Wenn sich dieses Gewebe zusammenzieht, kann man während der Bewegung Schmerzen empfinden. Die Frozen Shoulder oder adhäsive Kapsulitis ist durch eine Einschränkung der Beweglichkeit des Gelenks gekennzeichnet.

Fraktur
Die Fraktur des Schulterblatts ist eine der Ursachen für Knochenschmerzen in der Schulter. Ein Unfall kann zu einem „Sprung“ im Knochen führen.

Impingement-Syndrom (Zusammenstoß)
Das Impingement-Syndrom tritt auf, wenn sich der Humeruskopf zu sehr dem Schulterdach (Teil des Schulterblatts) nähert. Diese Pathologie verursacht eine Entzündung der Sehnen und des Schleimbeutels im Innern des Gelenks.
Die starke Kompression kann zu einer Muskelverletzung in der Rotatorenmanschette führen.
Die vom Arzt verordnete Ruhigstellung und Physiotherapie sollte von den Beschwerden heilen.

Andere Ursachen

  • Eine entzündete Gallenblase und bestehende Gallensteine verursachen Schmerzen um das rechte Schulterblatt. Selten können auch Beschwerden auf der linken Seite auftreten.
  • Eine entzündete Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) verursacht Schmerzen am Schulterblatt. Auch Beschwerden, die vom Lungenfell oder Herzbeutel herrühren können linksseitig verspürt werden.
  • Peptische Ulcera oder Darmgeschwüre verursachen Schmerzen in den Schulterblättern.
  • Schmerzen während einer Herzattacke können über die Nerven in die Thoraxrückseite ausstrahlen.
  • Erkrankungen wie Lungenembolie, Lungenentzündung und Aortendissektion können die Ursache von linksseitigen Schulterblattschmerzen sein.
  • Der Pancoast-Tumor ist auf der Vorderseite einer Lunge lokalisiert. Eines der Hauptsymptome dieses Krebses sind stechende Schmerzen, die bis ins Schlüsselbein ausstrahlen und den Ellenbogen erreichen.

Myokardinfarkt
Bei Männern sind plötzliche Schmerzen in der Schulter ein Symptom für einen Herzinfarkt, ein wenig häufiges Symptom bei Frauen sind Schmerzen zwischen den Schulterblättern. Eine Herzattacke ist durch andere Symptome gekennzeichnet.
Treten bei einem Menschen viele Symptome auf (außer Schmerzen unterhalb der linken Schulter), muss sofort der Notarzt verständigt werden.

Andere Symptome des Myokardinfarkts sind:

  • heftiges Schwitzen,
  • Schwindel,
  • Erbrechen,
  • in den linken Arm ausstrahlende Schmerzen.

 

Symptome, die zusammen mit Schulterblattschmerzen auftreten

Die wichtigsten Symptome einer Schultererkrankung sind Schmerzen und ein Gefühl von Brennen. Die Beschwerden verursachen Bewegungseinschränkungen in der oberen Extremität. Andere Symptome bei Problemen an der Schulter sind:

  • Taubheitsgefühl,
  • Änderungen der Hautfarbe,
  • Deformität,
  • Schwellung.

In den meisten Fällen steckt nichts Ernstes dahinter und die Symptome vergehen spontan innerhalb von ein oder zwei Tagen.
Aufgrund der Schmerzen im oberen Rücken kann die betreffende Person manche Bewegungen, wie das Heben des Armes, nicht durchführen.
Der Patient leidet unter Bewegungseinschränkungen der Schulter und kann keine schweren Gegenstände tragen.
Die Beschwerden bestehen im Stehen, beim Aufheben von Gegenständen vom Boden, in sitzender Haltung oder im Liegen während des Schlafens. Empfohlen ist die Vorstellung beim Hausarzt, wenn die Schmerzen zwischen den Schulterblättern länger als 3-4 Tage bestehen.

 

Schmerzen am rechten oder linken Schulterblatt
Schmerzen am rechten oder linken Schulterblatt

Ursache von Schulterblattschmerzen bei tiefem Einatmen

Manche Menschen verspüren während der Atmung leichte Beschwerden im Schulterblattbereich.
Die Patienten atmen nur flach, um eine Schmerzempfindung bei tiefer Atmung zu vermeiden.
Lachen, Niesen, Husten oder Gähnen verursacht Schmerzen im Schulterblatt.

Ursachen

Lungenprobleme
Wenn Viren oder Bakterien die Lungen infizieren, können Schmerzen im Schulterblatt auftreten.
Menschen mit der Diagnose eines Lungenkollapses verspüren bei tiefer Atmung Schmerzen.

Nervenquetschung
Schulterschmerzen treten zusammen mit Problemen der Halswirbelsäule auf.
Wenn eine Bandscheibe austritt und einen Nerv quetscht, verursacht das Druck auf die Nervenwurzel. Gequetschte Nerven verursachen Schmerzen am Schulterblatt.
Die Beschwerden nehmen beim Atmen zu.

Schlechte Haltung
Eine schlechte Schlafhaltung führt zu Spannungen der Schultermuskeln und verursacht Schmerzen.
Die Beschwerden nehmen beim Atmen zu.

Frauen in der Schwangerschaft haben oftmals aufgrund von Haltungsänderungen durch das Kindsgewicht Kreuzschmerzen in den letzten Monaten (besonders im achten und neunten).
In manchen Fällen bereiten auch die Oberschenkel und Bereiche um die Schulterblätter Beschwerden.
Probleme mit der Gallenblase, wie Gallensteine oder eine Cholezystitis (Gallenblasenentzündung), bereiten Schmerzen, die sich bis zum rechten Schulterblatt ausbreiten.
Manche der häufigsten Symptome, die bei Beschwerden der Gallenblase auftreten, sind Übelkeit, Appetitverlust und Bauchschmerzen nach dem Essen.

Gelenk- und Knochenprobleme

Das Schultergelenk ist empfindlich und wird im Laufe der Jahre schwächer, was oft zu einer Periarthritis führt. Schmerzen in den Schulterblättern bei älteren Menschen sind Beschwerden, die durch Arthritis verursacht werden. Eine häufige Pathologie ist bei diesen Betroffenen ein Knorpelabbau, der zu Entzündungen der Gelenke führt.

Rippenverletzungen
Werden diese Knochen bei einem Unfall, bei Sportkontakten oder bei heftigem Husten starkem Druck ausgesetzt, dann können sie verletzt werden und Schmerzen im Schulterblatt verursachen, die sich bei tiefer Atmung verschlimmern.

 

Was tun? Therapie bei Schmerzen am rechten oder linken Schulterblatt

Folgende Therapien können Schulterblattschmerzen lindern:

  • Schmerzmittel
  • Massagetherapie
  • Nährstoffreiche Ernährung
  • Regelmäßige Körperübungen
  • Auftragen natürlicher Salben
  • Eisbeutel
  • Heiße Kompressen


Eine Massage mit Öl ist angezeigt, um den Schmerz abzuschwächen.
Vergeht der Schmerz nicht, sollte man einen Physiotherapeuten konsultieren und die aufgezeigten Übungen durchführen.
Der Arzt empfiehlt die Physiotherapie, um eine Sehnenentzündung des Schulterblatts zu behandeln.

 

Naturheilmittel zur Behandlung von Schulterblattschmerzen

Bei starken und anhaltenden Schmerzen sollte unverzüglich der Arzt aufgesucht werden.
Sind die Beschwerden nicht so stark, können die folgenden Mittel nützlich sein.

  • Alle täglichen Aktivitäten unterlassen, die die Schultern belasten. Das Gelenk muss ruhen.
  • Eisbeutel oder eine Massage der Schulter hilft vor allem zur Heilung einer Entzündung des Muskels oder des Weichgewebes.
  • Heiße Kompressen sind ein hervorragendes Mittel zur Schmerzlinderung. Das Auflegen von Wärme verbessert die Durchblutung der betroffenen Muskeln. Auf diese Weise heilt eine Verletzung am schnellsten.
  • Helfen diese Mittel nicht, sollte ein Arzt konsultiert werden. Die Ärzte verschreiben nichtsteroidale Entzündungshemmer (NSAR) zur Schmerzlinderung. Ist der Schmerz unerträglich, kann der Arzt Steroide injizieren.
  • Eine Akkupunktursitzung für die Schulter kann hilfreich sein.
    Sie verringert den Schmerz, verbessert die Bewegung und stabilisiert das Gelenk.
  • Vitaminpräparate mit Calcium und Phosphor helfen, die Knochen im Körper zu stärken.
    Allerdings sollte vor der Einnahme von Ergänzungsmitteln ein Arzt konsultiert werden.
  • Viele Übungen helfen, Muskelschmerzen in der Schulter zu verringern. Die wirksamsten Übungen sind Dehnübungen. Yoga ist eine hervorragende Gymnastik, um die Muskeln zu entspannen.