Ohrenschmalzpfropf – wie kann man ihn entfernen

Was sollte man tun? Entfernung des Ohrenschmalzpfropfes

Wenn schwerwiegende Symptome auftreten, sollte man keine Hausmittel anwenden, sondern unverzüglich einen Arzt (Ohrenarzt) aufsuchen.

INDICE


 

Ohrenspülung
Der Ohrenarzt benutzt die Spülung zur Entfernung eines Ohrenschmalzpfropfes, das kann aber nicht bei Patienten mit anderen Erkrankungen des Ohres, wie zum Beispiel perforiertem Trommelfell, erfolgen. Der Ohrenarzt benutzt eine lauwarme sterile Salzlösung (37°) und entfernt das Ohrenschmalz aus dem Ohr mit einer Spritze.

Rezeptfreie Medikamente
Der Arzt kann empfehlen, Tropfen zum Lösen des Ohrenschmalzes ins Ohr zu träufeln, die das Schmalz erweichen oder „auflösen“, wie:

  • Dimethylbenzol (Cerulisina),
  • Ein Produkt mit Harnstoffperoxid und Glycerin (Debrox ®)

Diese Medikamente befeuchten und erweichen das angesammelte Ohrenschmalz, sie entfernen jedoch nicht den Ohrenschmalzpfropf.

Der Ohrenarzt kann den Ohrenschmalzpfropf leichter entfernen, wenn er zuvor die Tropfen in den Gehörgang geträufelt hat.

Manuelle Entfernung
Gelegentlich benutzt der Ohrenarzt ein spezielles Instrument, um manuell das Ohrenschmalz auszuräumen, zum Beispiel ein spezielles Häkchen, mit dem man die angesammelten Ohrenschmalzfragmente entfernen kann.

Nach der Entfernung des Ohrenschmalzpfropfes
Nachdem das Ohrenschmalz, das den äußeren Gehörgang verstopft hat, entfernt wurde, verspürt der Patient ein Gefühl des Betäubtseins, denn die äußeren Geräusche erscheinen ihm jetzt sehr viel intensiver.
Dies geschieht, weil der Ohrenschmalzpfropf die Schallübertragung behindert, so dass das Verstärkungssystem maximal arbeitet, um die schwachen Stimuli aufzunehmen.
Nach Entfernung des Hindernisses muss man ein paar Minuten warten, bis sich das Gehör normalisiert. In diesem Zeitraum verspürt der Patient eine verstärkte Geräuschwahrnehmung.

 

Naturheilmittel und Hausmittel zur Entfernung eines Ohrenschmalzpfropfes

Es gibt verschiedene Methoden, um selbst Ohrenschmalz zu entfernen.

Korrekte Ohrenreinigung
Man sollte nur die sichtbaren Bereiche des Ohres reinigen, in denen sich Ohrenschmalz ansammelt und austritt.
Den äußeren Teil des Ohres mit einem Tuch waschen, kann hilfreich sein. Man sollte keine Wattestäbchen benutzen, um Ohrenschmalz zu entfernen, denn man könnte das Ohrenschmalz tiefer ins Ohr hineinschieben oder eine Perforation des Trommelfells verursachen.
In der Notfallaufnahme finden sich viele Mütter ein, die ihren Kindern mit einem Wattestäbchen das Trommelfell perforiert haben. Wattestäbchen darf man nur zur Reinigung der äußeren Ohrmuschel anwenden.

Ohrenschmalzlösende Kegel
In der Apotheke kann man Papier- oder Wachskegel kaufen, die einer Kerze ähneln, die man über dem Ohr anwendet und anzündet.
Diese Ohrenkerzen sollen das Ohrenschmalz erwärmen und erweichen. Die erzeugte Wärme sollte das Ohrenschmalz ansaugen und aus dem Ohr ausleiten.
Nach Meinung der Ärzte ist dieses Mittel nicht hilfreich und potentiell schädlich.
Der Patient riskiert einen schweren Schaden, denn:

  • Einige Tropfen des heißen Wachses können in das Ohr tropfen und schwere Verbrennungen verursachen;
  • Erkalten die Wachstropfen im Ohr, bilden sie einen noch viel widerstandsfähigeren Pfropfen.

Ohrenspülung zu Hause
Bestehen nur leichtgradige Symptome, kann man versuchen, zu Hause eine Ohrenspülung durchzuführen, und zwar mit:

  • Borwasser
  • Oliven– oder Mandelöl
  • Saugbirne
  • Wattebäusche
  • Pipette
  • Handtuch
  • Schüsseln.

Man sollte die Behälter von Wasserstoffperoxid und Olivenöl zum Anwärmen in eine Schüssel mit warmem Wasser stellen. Die Temperatur des Wasser und des Öls sollten um 37° liegen, eine zu heiße oder zu kalte Flüssigkeit könnte verursachen:

Vorgehensweise

  • Am besten stellt man sich vor ein Waschbecken oder eine Schüssel.
  • Dann beugt man den Kopf so zur Seite, dass das zu behandelnde Ohr zur Decke zeigt.
  • Mit der Pipette gibt an zu Beginn 2-3 Tropfen Öl ins Ohr.
  • In dieser Position wartet man ein paar Minuten und träufelt dann 2-3 Tropfen verdünntes und erwärmtes Borwasser in dasselbe Ohr.
  • In dieser Position harrt man aus, bis das Gurgeln aufhört.
  • Man kann sich ein Handtuch auf die Schulter legen, um die herausfließende Flüssigkeit aufzusaugen.
  • Um die Öl- und Wasserlösung aus dem Ohr herausfließen zu lassen, füllt man den Absaugballon mit warmem Wasser und beugt den Kopf so zur Seite, dass sich das betroffene Ohr über dem Waschbecken befindet.
  • Dann die Spitze des Ballons in etwa 45° zum Ohr bringen und vorsichtig Wasser in das untere Ohr spritzen.
  • Dadurch kann das gelöste Ohrenschmalz aus dem Ohr austreten.
  • Mit einem weichen Tuch trocknet man das äußere Ohr aus.

Wenn dass das Ohrenschmalz stark zusammengepresst ist, sind mehrmalige Anwendungen erforderlich.
Man kann den Vorgang 2-3 Mal wiederholen, bis das Ohrenschmalz weich ist und abläuft.

Achtung!
Man darf keine Ohrenspülung machen:

  • Wenn der Patient Diabetes hat, denn das Risiko einer Infektion ist bei diesem Patienten erhöht;
  • Wenn das Trommelfell perforiert ist; Wasser und Flüssigkeit im Mittelohr können eine Ohrenentzündung verursachen;
  • Bei einer akuten oder chronischen Ohrenentzündung mit starken Schmerzen.

 

Tropfen zum Auflösen von Ohrenschmalz

Oliven- und Babyöl zur Entfernung von Ohrenschmalz, man kann auch häusliche Öle benutzen wie:

  • Olivenöl,
  • Süßmandelöl,
  • Babyöl,
  • Glicerin.

Die Vorgehensweise ist einfach:

  • Man lässt für ein paar Minuten einige Tropfen im Ohr einwirken,
  • Dann legt man sich mit einem Handtuch unter dem Ohr auf die Seite und lässt das Öl mit dem erweichten Ohrenschmalz herauslaufen.
  • Das Öl muss sehr sauber sein, damit es keine Infektion hervorruft.

Ohrentropfen sind nur bei Bedarf indiziert, anderenfalls sind sie nicht zur Ohrreinigung angezeigt, weil sie Schaden verursachen können.

Bestehen Probleme wie eine Perforation des Trommelfells, darf diese Methode der Ohrenschmalzentfernung nicht angewendet werden.

Olivenöl kann auch während Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden.

Wie reinigt man die Ohren? Verhinderung eines Ohrenschmalzpfropfes

Um einen Ohrenschmalzpfropf zu verhindern, sollte man die Ohren korrekt reinigen.
Zur Reinigung von Ohrenschmalz:

  • Vermeiden von Wattestäbchen, Autoschlüsseln und Haarnadeln, da diese das Trommelfell schädigen und das Ohrenschmalz tiefer hineindrücken können.
  • Sichtbares Ohrenschmalz entfernen, das sich in der Ohrmuschel ansammelt. Man kann ein Tuch oder Papiertaschentuch um den kleinen Finger wickeln, um das äußere Ohr zu reinigen. Dies sollte für Erwachsene und Kinder die einzige tägliche Methode der Reinigung sein.

Arbeitet man in einer staubigen Umgebung, sollte man Schutzkappen oder Ohrstöpsel verwenden, um zu verhindern, dass Staub in die Ohren dringt.