Mit natürlichen Heilmittel die Gastritis behandeln

Eine Gastritis ist nicht nur schmerzhaft, sondern auch sehr unangenehm, vor allem eine akute Gastritis geht mit Übelkeit, Erbrechen und Magenschmerzen einher.

Um diese schnell wieder loszuwerden, greifen die meisten Menschen zu den entsprechenden Medikamenten.
Allerdings besinnen sich mittlerweile wieder viele auf natürliche Heilmittel, die schon vor vielen Tausend Jahren geholfen haben und irgendwann in Vergessenheiten geraten sind.

Mit natürlichen Heilmittel die Gastritis behandeln

 

Was ist eine Gastrits?

Bei einer Gastritis ist die Magenschleimhaut entzündet.
Eigentlich soll diese den Magen schützen, kann aber nun, durch die Entzündung, diese Aufgabe nicht mehr erledigen und die Magensäure kann den Magen somit angreifen.
Bei einer akuten Gastritis können die Symptome sehr unterschiedlich sein und von einem Magendrücken bis hin zu Übelkeit, Erbrechen oder starken Koliken, kann es aber auch nur zu einem Unwohlsein kommen. Dennoch sollte man dies nicht auf die leichte Schulter nehmen und eine Behandlung vornehmen, bevor sie chronisch wird.

Eine Gastritis kann viele Ursachen haben und kommt nicht selten von Stress und falscher Ernährung.
Manche Menschen haben aber auch einfach einen empfindlichen Magen und jegliche Aufregung kann zu einer Magenschleimhaut-Entzündung führen. Viele weitere Informationen zu Gastritis findet man auf gastritissymptome.org.

 

Gastritis mit Chia Samen behandeln

Chia Samen waren lange in Vergessenheit geraten, obwohl sie wahre Alleskönner sind. Sie helfen nicht nur beim Reizdarmsyndrom, ebenfalls

  • regen sie die Verdauung an
  • schützen Magen und Darm
  • helfen bei Gastritis
  • versorgen den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen bei Krankheit
  • beugen Magenschleimhaut-Entzündungen vor.

Chia Samen haben also durchaus sehr positive Eigenschaften und sind bei einer Gastritis hervorragend einsetzbar. Gerade wenn der Magen-Darm-Trakt aus dem Gleichgewicht geraten ist, können Chia Samen, durch ihr hohes Maß an Flüssigkeitsaufnahme, sehr gut helfen. Überschüssige Flüssigkeit wird von den Samen aufgenommen, damit sich beispielsweise Durchfall wieder schnell normalisiert.
Aber auch der Magen wird durch die einzigartigen Inhaltsstoffe geschützt, wenn die Magenschleimhaut diese Funktion nicht mehr übernehmen kann, da sie entzündet ist.
Außerdem können sie vorbeugend eingenommen werden, damit erst gar keine Gastritis auftritt.

Chia Samen verfügen über einen hohen Anteil von Schleimstoffen, die sich so schützend auf den Magen auswirken, was bei einer Gastritis empfehlenswert ist.
Weiterhin haben sie den großen Vorteil, dass sie sehr stark aufquellen und so den Magen schnell füllen.
Ist der Magen gefüllt, erfolgt der Weitertransport des Mageninhalts in den Darm schneller.
Dieser schnelle Weitertransport wiederum sorgt dafür, dass der Magen besser geschützt wird, keine überflüssige Magensäure produziert und das Sodbrennen der Vergangenheit angehört.

Doch Chia Samen können nicht nur eine Gastritis erfolgreich behandeln. Sie können auch dafür sorgen, dass es nicht zu einer chronischen Gastritis kommt.
Wer seinen Körper täglich mit diesen Samen versorgt, tut ihm nicht nur Gutes, sondern kann auch vor Krankheiten im Magen-Darm-Trakt vorbeugen. Durch die hervorragenden Eigenschaften sind die Powersamen eines der wirkungsvollsten Mitteln, wenn der Magen oder der Darm aus dem Gleichgewicht gerät.

 

Dosierung und Einnahme von Chia Samen

Treten erste Symptome auf, sollte bereits mit der Einnahme der Chia Samen begonnen werden.
Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten.
Am einfachsten ist es einen Teelöffel Chia Samen in den Mund zu nehmen und mit Wasser nachzuspülen.
Wichtig bei der Einnahme der Samen ist vor allem eine hohe Flüssigkeitszufuhr. Es sollten mindestens ein bis zwei Gläser Wasser nach der Einnahme von Chia Samen getrunken werden.

Eine weitere Möglichkeit wäre, die Samen in einem Glas Wasser kurz quellen zu lassen und dann zu trinken.
Dies ist allerdings nicht jedermanns Sache, da sie relativ schleimig werden, wenn sie quellen. Außerdem können die Samen hervorragend in Saucen, Salaten und Suppen verwendet werden.