Flecke auf Nägeln

Weiße Flecke auf Fuß- und Fingernägeln (Leukonychie) kommen relativ häufig vor.
Leukonychie ist der medizinische Fachausdruck, der auf weiße Flecke verweist.

Bei der Leukonychie können die Flecke mehr rosa als weiß erscheinen.
Eine Therapie ist nicht erforderlich, wenn die Flecke nicht von Symptomen begleitet werden.

Die Flecke können bei der Nagelpflege kontrolliert werden, die vorbeugende Maßnahmen wie die Vermeidung kleinerer Verletzungen mit einbezieht.
Zudem sind Produkte zu vermeiden, die eine Infektion oder Irritation der Nägel verursachen können.

Je nach der Schwere des Farbverlustes, kann Leukonychie eingeteilt werden in:

  • Leukonychia punctata: Dies ist die häufigste Form, die kleine weiße Flecke auf den Nägeln verursacht. Kratzen und Abbeißen der Nägel sind die Hauptursachen bei kleinen Kindern und denen, die die Angewohnheit haben, an Nägeln zu kauen.
  • Leukonychia striata: Dabei handelt es sich um eine Weißfärbung oder Entfärbung in unterschiedlich weißen „Querstreifen“ parallel zur Nagelbasis.
  • Leukonychia partiale: Hier neigt der Nagel dazu, teilweise bleich oder weiß zu werden.
  • Leukonychia totale: Bei diesem Typ wird der gesamte Nagel weiß.

 

Worauf weisen Nagelflecke hin?

Ursachen für helle Flecke auf den Nägeln

Vitaminmangel
Der Mangel an Vitaminen und Mineralsalzen kann weiße Flecke auf den Fuß- und Fingernägeln verursachen.
Ist die Ernährung zinkarm, kann dies zu einer Zunahme der hellen Flecke führen.
Unter die Symptome von Vitaminmangel fallen auch Haarausfall und Schwäche des Immunsystems.


Infektion
Oft verursacht eine Infektion, die sich unter dem Nagel bildet, weiße Flecke. Die meisten Menschen tragen immer Schuhe an den Füßen und wissen gar nicht, dass eine Infektion vorliegt, die die Nägel schädigt.
Wenn ein Pilz den Nagel durchdringt und zu wachsen beginnt, kann eine weißliche Zone auf dem Nagel erscheinen.
Es gibt drei Arten von Pilzinfektionen, die die Zehennägel betreffen: Candida, Schimmelpilze und Dermatophyten.
In der Regel sieht man sie mehr an der Nagelwurzel als am oberen Rand (der Spitze).
Menschen mit Schweißfuß sind für diese Erkrankung prädisponiert.
Nimmt die Verfärbung zu, kann sich der Nagel ablösen, aber auch beginnen, sich abzuheben oder zu spalten.

Läsionen
Manchmal kann eine Läsion durch das Schneiden der Nägel verursacht werden. Deshalb wird empfohlen, beim Auftreten weißer Flecke auf den Nägeln zu prüfen, ob diese aufgrund einer Verletzung entstanden sind. Die weißen Flecke manifestieren sich nicht sofort nach einer Läsion, sondern es können einige Tage oder Wochen vergehen, ehe man sie bemerkt.

Allergie
Eine Allergie auf bestimmte Produkte kann zu weißen Nagelflecken führen. Eine allergische Reaktion kann durch Nagellack, Nagelhärter und Nagellackentferner ausgelöst werden.

 


Dunkle Flecke, die sich längs des Nagels ausbreiten

Ist die Hautfarbe dunkel, kann man wahrscheinlich auch auf den Nägeln dunkle Streifen entdecken.
Dies trifft auf etwa ¾ der über 20-Jährigen in der schwarzen Population zu und ist in den meisten Fällen völlig normal.
Trotzdem können dunkle Streifen durch Hautkrebs verursacht werden, der das Nagelbett befällt und als subunguales Melanom bezeichnet wird.
Wichtig ist, dass der Arzt den Nagel kontrolliert, um ein Melanom auszuschließen.
Gewöhnlich betrifft ein subunguales Melanom immer nur einen Nagel. Mit der Zeit ändert sich das Aussehen des Streifens (er kann dunkler oder breiter werden) und die Pigmentierung kann sich auf das Umfeld (Nagelfalz) ausbreiten.

 

Kleine rote oder braune Streifen unter den Nägeln

Treten kleine rote oder braune Streifen unter den Nägeln auf, kann es sich dabei um Blutungen handeln, die durch Verletzungen kleinster Blutgefäße entstehen.
Nur wenige Streifen unter den Nägeln sind unbedenklich, da sie wohl eher durch Verletzungen des Nagels entstanden sind.
Bestehen diese Veränderungen bei mehreren Nägeln, kann das ein Zeichen von systemischem Lupus erythematodes, von Psoriasis, einer Herzklappeninfektion (Endokarditis) oder einer anderen Erkrankung unter dem Nagel sein.

 

Gelbe Flecke auf Nägeln

Die häufigste Ursache für gelbe Nägel sind Pilzinfektionen oder Psoriasis.
Der Großzehennagel ist am häufigsten von einer Pilzinfektion betroffen.
Gelbe Nägel können durch jeden der folgenden Punkte verursacht sein:

  1. Häufige Anwendung von Nagellack;
  2. Lymphödem, eine längerfristige Erkrankung, die Schwellungen der Haut verursacht;
  3. ständige Atemwegsbeschwerden durch Bronchiektasen (eine chronische Lungenerkrankung);
  4. Sinusitis (Entzündung der Innenwände der Nebenhöhlen);
  5. Entzündung der Schilddrüse;
  6. Tuberkulose (eine bakterielle Infektion, die die Lungen betrifft);
  7. Ikterus (Gelbfärbung der Haut) aufgrund einer Lebererkrankung;
  8. manche Arzneimittel, zum Beispiel Carotin;
  9. chronische Paronychie (Infektion des Nagelfalzes).

 

Flecke auf den Nägeln,weiße,weißEin roter oder gelber Fleck unter dem Nagel

Wenn sich der Farbverlust unter dem Nagelbett wie ein lachsfarbener (oranger) Fleck äußert, kann es sich um eine Hautkrankheit handeln, die Psoriasis genannt wird.

 

Halb weiße und halb braune Nägel

Nägel, die zur Hälfte weiß und zur Hälfte braun (braun am Nagelrand) sind, können auf eine Niereninsuffizienz hindeuten, auf eine Störung der korrekten Nierentätigkeit.
Der Zusammenhang ist nicht völlig geklärt, doch die Theorie ist, dass eine Niereninsuffizienz chemische Veränderungen im Blut verursachen kann, die die Bildung des Melanins (ein Hautpigment) im Nagelbett stimulieren.
Möglich ist, dass die Niereninsuffizienz eine Vermehrung der kleinen Blutgefäße im Nagelbett verursacht. Man schätzt, dass bis zu 40% der Patienten mit Niereninsuffizienz „halb-und-halb-Fingernägel“ haben.
Halb-und-halb-Fingernägel beobachtet man auch bei manchen Menschen mit AIDS und bei Patienten nach einer Chemotherapie.

 

Andersfarbige Flecke

Grün-schwarze Nägel können nach einem schnellen Wachstum von sogenannten Pseudomonas-Bakterien beobachtet werden, vor allem unter Nägeln, die sich ablösen. Diese können durch Anwendung antibiotischer Augentropfen unter dem Nagel oder durch Baden der Nägel in einer antiseptischen Lösung oder Essig behandelt werden.
Graue Nägel können durch Medikamente wie Antimalariamittel oder Minocyclin entstehen.
Durchsichtige Flecke können durch zu viel Nagellack verursacht werden.
Braune Flecke können durch Schilddrüsenerkrankungen, durch Schwangerschaft, Fehlernährung und zu häufigen Nagellackgebrauch verursacht sein.

 

Krankheiten, die Nagelprobleme hervorrufen

» Weiße Querstreifen auf den Nägeln (Beau-Querfurchen) entstehen durch Anämie, Unterernährung, Nierenkrankheiten, Morbus Hodgkin oder Herzkrankheiten.
» Blaue oder violette Nägel deuten auf Probleme des Kreislaufs oder der Lungen hin, wie Asthma oder ein Emphysem.
» Anatomische Herzfehler und Lungenerkrankungen wie Lungentumor oder Infektionen, die den Sauerstoffgehalt im Blut beeinflussen, können zu einer Vergrößerung und Verhärtung der Nägel führen.
» Oncholyse (die Ablösung der Nagelplatte vom Nagelbett) und Nageldystrophie (chronische Zerstörung des Nagelbetts) können durch Psoriasis verursacht werden.
» Schilddrüsenerkrankungen wie Hypothyreose oder Hyperthyreose können zu Oncholyse und brüchigen Nägeln führen.
Mangel an Eisen oder Vitamin A kann zu brüchigen Nägeln führen.
» Längliche Risse der Nägel weisen auf Calciummangel hin.
» Rote Längsrillen auf Nägeln werden durch rheumatoide Arthritis oder Bluthochdruck verursacht.
» Gelbe Nägel deuten auf Leberprobleme, Störungen des lymphatischen Systems oder Diabetes hin, während weiße Flecke auf den Nägeln Zinkmangel bedeuten.

 

Hände,Nägel,Nagellack,CremeWie wird Leukonychie behandelt?

Es stehen verschiedene rezeptfreie Therapien und Naturheilmittel oder Hausmittel zur Behandlung dieser Störung zur Verfügung.
Es gibt lokal anzuwendende oder orale Medikamente, die häufig bei Nagelflecken verwendet werden.
Bei Infektionen verschreibt der Arzt Antibiotika oder Antimykotika (Medikamente gegen Pilze).

Auch wenn die meisten weißen Flecke von selbst wieder vergehen, ist ihre Kontrolle erforderlich.
Die Nagelbehandlung ist wichtig, um ein erneutes Auftreten der Flecke zu verhindern.

Haben die Nägel nur wenige weiße Flecke und sind sie nicht sehr groß, kann man das Herauswachsen der Nägel abwarten.
Wachsen Nägel über die Fingerkuppe, ist es ausreichend, sie zu schneiden.
In der Zwischenzeit müssen die Nägel an Händen und Füßen regelmäßig gepflegt werden.
Vitamin-E-haltiges Öl nährt die Nägel und die umgebende Haut und hält sie feucht. Zu forsche Maniküren sollten vermieden werden.

Die Bildung von wenigen weißen Nagelflecken ist nicht problematisch.
Trotzdem sollte, wenn der ganze Nagel teilweise oder vollständig weiß wird, ein Dermatologe konsultiert werden.
Man kann den Dermatologen auch befragen, wenn bereits über längere Zeit weiße Flecke auf den Nägeln von Händen und Füßen beobachtet werden.
Das kann helfen festzustellen, ob die Flecke durch Infektionen, Mangelernährungen oder kleinere Verletzungen verursacht werden.

Um Probleme zu vermeiden, sollte die Ernährung reich an Calcium, Eisen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien sein.
Wichtig ist, die Nägel keinen chemischen Produkten auszusetzen.
Man sollte auch ausreichend Wasser trinken.