Flecke auf Nägeln

Weiße Flecke auf Fuß- und Fingernägeln (Leukonychie) kommen relativ häufig vor.

INDICE

Leukonychie ist der medizinische Fachausdruck, der auf weiße Flecke verweist.

Wie bilden sich Flecke auf den Nägeln? Pathophysiologie


Die Flecke auf den Nägeln sind Farbveränderungen:

  • in der Nagelplatte, die starre Außenstruktur des Nagels, die aus Keratin besteht,
  • im Nagelbett, das ist die Haut, auf der der Nagel aufliegt.

Ein gesunder Finger- und Zehennagel ist halbdurchsichtig. Die rosa Farbe ist durch das Nagelbett bedingt.
Die Flecke auf den Nägeln treten auf, wenn:

  • sich Pigmente in der Nagelplatte absetzen, beispielsweise Nikotin oder Nagellack;
  • die Nagelplatte Verletzungen erleidet, beispielsweise bei Traumen;
  • das Nagelbett seine Farbe verändert, z.B. durch die Bildung eines blauen Flecks oder Hämatoms.

Die Flecke auf den Nägeln können verschiedene Farben haben.
Meistens sind sie harmlos, aber einige Flecke können auch ein Hinweis sein auf:

  • Erkrankungen von Haut und Nägeln, wie eine Mykose (Pilzinfektion);
  • Atemstörungen, die Sauerstoffmangel im Blut hervorrufen;
  • systemische Erkrankungen, wie Leberprobleme.

 

Arten von weißen Flecken auf den Nägeln

Je nach der Schwere des Farbverlustes, kann Leukonychie eingeteilt werden in:

  • Leukonychia punctata: Dies ist die häufigste Form, die kleine weiße Flecke auf den Nägeln verursacht. Kratzen und Abbeißen der Nägel sind die Hauptursachen bei kleinen Kindern und denen, die die Angewohnheit haben, an Nägeln zu kauen.
  • Leukonychia striata: Dabei handelt es sich um eine Weißfärbung oder Entfärbung in unterschiedlich weißen „Querstreifen“ parallel zur Nagelbasis.
  • Leukonychia partiale: Hier neigt der Nagel dazu, teilweise bleich oder weiß zu werden.
  • Leukonychia totale: Bei diesem Typ wird der gesamte Nagel weiß.

 

Ursachen für Flecke auf den Nägeln

 

Helle Flecke auf den Nägeln

Vitamin- und Mineralienmangel
Der Mangel an Vitaminen und Mineralsalzen kann weiße Flecke auf den Fuß- und Fingernägeln verursachen.
Ist die Ernährung zinkarm, kann dies zu einer Zunahme der hellen Flecke führen.
In der Regel sind die Nägel außerdem:

  • brüchig,
  • dünn.

Unter die Symptome von Vitaminmangel fallen auch:

  • Haarausfall,
  • Schwäche des Immunsystems.

Infektion durch Pilze und Schimmel: Nagelpilz (Onychomykose)
Oft verursacht eine Infektion, die sich unter dem Nagel bildet, weiße Flecke.
Wenn ein Pilz den Nagel durchdringt und zu wachsen beginnt, kann eine weißliche oder gelbliche Zone auf dem Nagel erscheinen.
Es gibt drei Arten von Pilzinfektionen, die die Finger- und Zehennägel betreffen:

In der Regel sieht man sie mehr an der Nagelspitze.
Nagelpilz kommt häufig an Zehennägeln vor, vor allem an der Großzehe.
Die Großzehe ist in höherem Maße Traumen ausgesetzt (z.B. falsches Schuhwerk).
Menschen mit Schweißfuß sind für diese Erkrankung prädisponiert.

Wird die Infektion nicht behandelt, kann sich der Nagel ablösen, aber auch beginnen, sich abzuheben oder zu spalten.

Läsionen
Häufig sind die weißen Flecke durch Traumen der Nägel bedingt.
Manchmal kann eine Läsion durch das Schneiden der Nägel verursacht werden.
Beim Auftreten weißer Flecke auf den Nägeln sollte geprüft werden, ob diese aufgrund einer Verletzung entstanden sind. Die weißen Flecke manifestieren sich nicht sofort nach einer Läsion, sondern es können einige Tage oder Wochen vergehen, ehe man sie bemerkt.
Der Grund dafür ist, dass das Trauma die Nagelmatrix (Nadelwurzel) trifft, dort wo die Nagelplatte ihren Ursprung hat.

Allergie und Kontaktdermatitis
Eine Allergie auf bestimmte Produkte kann zu weißen Nagelflecken führen.
Die Dermatitis kann folgende Bereiche treffen:

  • Nagelbasis: in manchen Fällen erreicht sie die Nagelmatrix und die sich bildende Nagelplatte kann deformiert und verdickt sein;
  • Nagelende: unter den Nagel kann sich eine harte weiße Hautschicht bilden (Hyperkeratose).

Eine allergische Reaktion kann ausgelöst werden durch:

  • Haushaltsreiniger,
  • Nagellack,
  • Nagellackentferner.



Dunkle Flecke, die sich auf dem Nagel ausbreiten

Ist die Hautfarbe dunkel, kann man wahrscheinlich auch auf den Nägeln dunkle Streifen entdecken.
Dies trifft auf etwa ¾ der über 20-Jährigen in der schwarzen Population zu und ist in den meisten Fällen völlig normal.
Trotzdem können dunkle Streifen durch Hautkrebs verursacht werden, der das Nagelbett befällt und als subunguales Melanom bezeichnet wird.
Gewöhnlich betrifft ein subunguales Melanom:

  • nur einen Nagel;
  • mit der Zeit ändert sich das Aussehen des Streifens (er kann dunkler oder breiter werden) und die Pigmentierung kann sich auf das Umfeld (Nagelfalz) ausbreiten.

 

Kleine rote oder braune Streifen unter den Nägeln

Treten kleine rote oder braune Streifen unter den Nägeln auf, kann es sich dabei um Blutungen handeln, die durch Verletzungen kleinster Blutgefäße entstehen.
Nur wenige Streifen unter den Nägeln sind unbedenklich, da sie wohl eher durch Verletzungen des Nagels entstanden sind.
Bestehen diese Veränderungen bei mehreren Nägeln, kann das ein Zeichen für Gesundheitsprobleme sein, wie:

 

Gelbe Flecke auf Nägeln

Die häufigste Ursache für gelbe Nägel sind:

  • Pilzinfektionen,
  • Psoriasis.

Der Großzehennagel ist am häufigsten von einer Pilzinfektion betroffen.

Nach einer Studie, die auf der Webseite der American Family Physician veröffentlicht wurde (Scher RK. Acquired immunodeficiency syndrome and yellow nails. J Am Acad Dermatol. 1988;18(4 pt 1):758–9), können gelbe Nägel durch jeden der folgenden Punkte verursacht sein:

  1. Häufige Anwendung von farbigem Nagellack: die Farbpigmente können die Nagelplatte beflecken. Um eine Gelbfärbung der Nägel zu vermeiden, sollte unter dem farbigen zunächst eine Schicht farbloser Nagellack aufgetragen werden.
  2. Lymphödem, eine Erkrankung des Lymphsystems, die die Stauung der Lymphe (eine Körperflüssigkeit) in den Gliedern und die Schwellung der Haut verursacht;
  3. Atemwegsbeschwerden wie: Bronchiektasen (eine chronische Weitung der Bronchien), Sinusitis (Entzündung der Innenwände der Nebenhöhlen), Tuberkulose (eine bakterielle Infektion, die die Lungen betrifft);
  4. Entzündung der Schilddrüse (Thyreoiditis);
  5. Ikterus (Gelbfärbung der Haut) aufgrund einer Lebererkrankung wie Leberzirrhose;
  6. manche Arzneimittel, zum Beispiel solche, die Thiole enthalten;
  7. Immunschwäche;
  8. rheumatoide Arthritis.

Ein roter oder gelber Fleck unter dem Nagel

Flecke auf den Nägeln,weiße,weißEin roter oder gelber Fleck unter dem Nagel

Wenn sich unter dem Nagel auf dem Nagelbett ein lachsfarbener (oranger) Fleck zeigt, kann es sich um eine Hautkrankheit handeln, die Psoriasis genannt wird.

Bei Psoriasis machen sich in der Regel noch weitere Veränderungen am Nagel bemerkbar, wie:

  • Grübchennägel (Pitting): es bilden sich kleine Löcher auf der Oberfläche der Fingernägel;
  • Nagelablösung (Onycholyse): der Außenrand des Nagels löst sich vom Nagelbett. Der abgelöste Nagel ist weiß und der noch am Finger haftende Teil kann gerötet sein.

 

Halb weiße und halb braune Nägel

Nägel, die zur Hälfte weiß und zur Hälfte braun-rot (braun am Nagelrand) sind, werden als Halb-und-Halbnägel bezeichnet.
Sie sind ein Hinweis auf eine Niereninsuffizienz, eine Störung der korrekten Nierentätigkeit.
Der Zusammenhang ist nicht völlig geklärt, doch die Theorie ist, dass eine Niereninsuffizienz chemische Veränderungen im Blut verursachen kann, die die Bildung des Melanins (ein Hautpigment) im Nagelbett stimulieren.
Möglich ist, dass die Niereninsuffizienz eine Vermehrung der kleinen Blutgefäße im Nagelbett verursacht. Man schätzt, dass bis zu 50 % der Patienten mit Niereninsuffizienz Halb-und-Halbnägel haben.
Halb-und-Halbnägel beobachtet man auch bei:

  • manchen Menschen mit AIDS,
  • bei Kindern nach einer Chemotherapie.

 

Andersfarbige Flecke auf den Nägeln

  • Grün-schwarze Nägel können nach einem schnellen Wachstum von sogenannten Pseudomonas-Bakterien beobachtet werden, vor allem unter Nägeln, die sich ablösen. Diese können durch Anwendung von Antibiotikum auf der Haut und unter dem abgelösten Nagel behandelt werden.
  • Blau-graue Nägel können durch Medikamente wie Antimalariamittel oder Antibiotika wie Minocyclin entstehen.
    In der Regel nehmen die Nägel einige Monate nach Aussetzung der pharmakologischen Therapie wieder ihre normale Farbe an.
  • Schwarz-braune Flecke können verursacht sein durch:
    • Schilddrüsenerkrankungen,
    • Schwangerschaft,
    • Fehlernährung (Mangel an Vitamin B12).
  • Blaue oder violette Nägel deuten auf Probleme des Kreislaufs oder der Lungen hin, die Sauerstoffmangel im Blut hervorrufen, wie Asthma oder ein Emphysem.

 


Krankheiten, die Nagelprobleme hervorrufen

Beau-Linien

Die weißen horizontalen Furchen auf den Nägeln werden als Beau-Linien bezeichnet.
Nach einem im Indian Dermatol Online J veröffentlichten Artikel können sie außer durch Traumen hervorgerufen werden von:

Wenn die Beau-Linien auf allen Nägeln (an Zehen und Fingern) auftreten, sind folgende Ursachen möglich:

Onycholyse, brüchige und rissige Nägel
Oncholyse (die Ablösung der Nagelplatte vom Nagelbett) und Nageldystrophie (Veränderung von Form, Farbe oder Dicke) können verursacht werden durch:

Längsstreifen

Parallele Längsstreifen können hervorgerufen werden durch:

 

Hände,Nägel,Nagellack,CremeWas tun? Therapie bei Flecken auf den Nägeln

Eine Behandlung ist nicht notwendig, wenn die Flecke:

  • klein sind,
  • isoliert auftreten,
  • in der Nagelmitte liegen.

Diese Flecke befinden sich in der harten Nagelplatte und verschieben sich mit dem Wachsen des Nagels immer weiter nach oben, sie vergehen somit von selbst.
Die Art von Flecken ist kein Anzeichen für Gesundheitsprobleme, in der Regel werden sie durch kleine Traumen am Nagel hervorgerufen.

Wenn die weißen Flecke sehr weitläufig sind oder Streifen auf dem ganzen Nagel auftreten, sollte ein Arzt aufgesucht werden, weil sie Anzeichen für eine Krankheit sein können.

Es stehen verschiedene rezeptfreie Therapien und Naturheilmittel (Hausmittel) zur Behandlung dieser Störung zur Verfügung.

Antipilzmittel und Antibiotika
Es gibt lokal anzuwendende oder orale Medikamente, die häufig bei Nagelflecken durch Pilzinfektionen verwendet werden.
Bei Infektionen verschreibt der Arzt:

 

Nagelpflege

Hydratation der Finger und Zehen: Finger und Zehen einschließlich Nägel müssen regelmäßig mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden.
Vitamin-E-haltiges Öl nährt die Nägel und die umgebende Haut und hält sie feucht. Auf diese Weise kann trockener Haut vorgebeugt werden, die zu Rissen und Infektionen führen kann.

Maniküre: Vorsichtig vorgehen, denn eine zu forsche Maniküre kann Folgen haben:

  • Traumen an der Nagelwurzel,
  • weiße Flecken.

 

Diät und Ernährung: Die Ernährung sollte reich an Obst und rohem Gemüse sein.
Diese Lebensmittel enthalten Nährstoffe, die für die Gesundheit der Nägel eine wichtige Bedeutung haben:

  • Calcium,
  • Eisen,
  • Ballaststoffe,
  • Vitamine,
  • Mineralien.

Vermeidung von Reizstoffen: Wichtig ist, die Nägel keinen chemischen Produkten auszusetzen.