Paraffin-Therapie

Die Paraffin-Therapie ist eine ausgezeichnete Behandlungsform bei Gelenkentzündungen; sie gehört zu den Wärmetherapien und basiert auf den besonderen Eigenschaften dieser Substanz.
Paraffin wird aus Erdöl gewonnen und besteht aus Kohlenwasserstoffen.

Bei Raumtemperatur ist es fest, die Schmelztemperatur liegt bei etwa 53°C.

Es wird in flüssigem Zustand auf die Haut aufgebracht, wenn es sehr warm ist. Das führt aufgrund der Wärmeleitung zu einem erheblichen Temperaturanstieg der Hand.

Mobilisation, Daumen, Hand, Handgelenk, Schmerzen, Entzündung
Mobilisation von Daumen, Hand und Handgelenk

 

Die Indikationen für Paraffin-Packungen sind dieselben wie bei der Thermotherapie:

  • Muskelverhärtungen werden gelöst.
  • Die Elastizität der Bindegewebsstrukturen wird verbessert.
  • Die Durchblutung wird gefördert.
  • Die Nährstoffzufuhr wird begünstigt und die Beseitigung der Stoffwechselabfallprodukte beschleunigt.
  • Schmerzlindernde Wirkung durch die Entfernung schmerzverursachender Substanzen (Histamin, Milchsäure usw.) und Anhebung der Schmerzschwelle.
  • Paraffin wird schnell wieder hart, zunächst an der Kontaktfläche mit der Haut.
  • Wenn das Paraffin erhärtet, nimmt sein Volumen ab, drückt somit die Hand zusammen und hat eine abschwellende Wirkung.
  • Da es die Poren verstopft, sammelt sich Schweiß auf der Haut.

 

Es gibt verschiedene Methoden, das Paraffin aufzutragen: durch Aufpinseln, Schaum, Bad und Handschuh.

Ich verwende die Handschuhtechnik, weil sie die Therapiewirkung verlängert, da das Paraffin länger heiß bleibt.

Heizgerät, Paraffin, Hand, Arthrose, Paraffin, heiß, Schwellung, Ödem, abschwellen
Die Hand wird ins Heizgerät getaucht.
 Hand, Paraffin, abschwellen, Schmerzen, Verformung, rheumatoide
Die Hand dreimal aus dem Paraffin herausziehen und wieder eintauchen.

 

Wenn das Paraffin flüssig ist, wird die Hand oder der Fuß das Paraffinheizgerät eingetaucht; danach wird sie/er wieder herausgezogen und abgewartet, dass das Paraffin zu tropfen aufhört. Dieser Vorgang wird drei- bis viermal wiederholt. 

 

 

 

 

Dorso della mano nel guanto di paraffina, pellicola, costrizione, mano, artrosi, paraffina, caldo, gonfiore, edema, sgonfiare, dolore, deformazione, reumatoide
Handrücken mit Paraffinummantelung.
Ummantelung, Paraffin, Kompression, Hand, Arthrose, Paraffin, heiß, Schwellung
Handfläche mit Paraffinummantelung.

 

Das Paraffin umschließt die Hand bzw. den Fuß und bildet eine feste Schicht.
Die Hand nach dem letzten Eintauchen sofort in einen Plastikhandschuh stecken, damit die Temperatur beibehalten werden kann.

 

 

 

 

Handschuh, Wolle, Paraffin, Arthrose
Hand im Plastikhandschuh umgeben von einer Thermohülle

 

Die Hand im Plastikhandschuh mit einer Thermohülle umgeben, um die Wärme noch länger zu bewahren.
Nach 15/20 Minuten wird die Hand von Hülle, Handschuh und Paraffin befreit.
Die Behandlungszyklen bestehen aus 8-10 aufeinanderfolgenden Anwendungen.
Die Paraffin-Therapie empfiehlt sich zur Behandlung von Ödemen, Entzündungen, Folgeerscheinungen von traumatischen Verletzungen, Arthrosen, entzündlichen Rheumaerkrankungen, Knorpelschäden (Chondropathien).

 

Dr. Massimo Defilippo Fisioterapista Tel 0522/260654 Defilippo.massimo@gmail.com
P. IVA 02360680355

http://www.facebook.com/fisioterapiarubierese?ref=hl

http://www.fisioterapiareggio.com

© Scott Maxwell – fotolia.com